Zum Inhalt

Schlagwort: Stress wegbaden

Baden in Hühnermilch – Eine Wohltat für Körper und Geist

Wir erlauben uns ihnen die folgende Werbebotschaft zu zeigen, um den Betrieb dieser Website zu finanzieren:

Hühnermilch

Hin und wieder sollte man seinem Körper und Geist etwas Gutes tun, um in unserem stressigen Alltag bestehen zu können. Durch eine befreundete Bodybuilderin bin ich nun auf eine ganz besonders effektive Methode aufmerksam geworden, die ich mit Ihnen, dem treuen Lesern dieses Blogs, teilen möchte: Ein Bad in Hühnermilch.

Hühnermilch wird immer populärer, mittlerweile kann man sie in vielen gut sortierten Bio-Läden finden, der Preis ist allerdings etwas happig aufgrund der geringen Mengen an Milch, die man Hühnern abgewinnen kann. Doch keine Sorge, denn für ein entspannendes Bad in Hühnermilch muss man nicht die gesamte Badewanne mit ihr befüllen. In eine Badewanne gefüllt mit Wasser muss man lediglich fünf Liter Hühnermilch geben.
Für den Selbstversuch habe ich die benötigte Menge Hühnermilch im Bio-Laden nebenan eingekauft, was mich lediglich € 10,22 gekostet hat – glauben Sie mir, diese wunderbare Flüssigkeit ist jeden Cent wert!

So gehts: Heisses Wasser (mindestens 60°C) in die Badewanne einlassen, sich dann hineinsetzen und an die Temperatur gewöhnen. Danach die Hühnermilch, die zuvor in Reichweite platziert wurde, öffnen und den Inhalt der Verpackung über den Kopf gießen. Der Warm-Kalt-Kontrast zwischen kühler Hühnermilch auf dem Kopf und dem warmen Wasser am Körper ist bereits der erste Teil des Wellness-Erlebnisses.

Wichtig: Nicht sofort alle Packungen über dem Kopf entleeren, sondern nach jeder Packung zwei bis drei Minuten warten, bis der Kopf sich wieder vollständig an die Temperatur des Körpers angepasst hat!

Der strenge Geruch der Hühnermilch, der durch das heiße Wasser in die Luft aufsteigt, mag für den ein oder anderen zunächst unangenehm sein, Sie werden sich aber schnell daran gewöhnen. Der eingeatmete Hühnermilchnebel wirkt in der Lunge wahre Wunder: Er dringt in die Bronchien und sogar bis in die feinen Lungenbläschen vor und hilft dem Lungengewebe, sich zu regenerieren.

Übrigens: Aus zuverlässiger Quelle habe ich erfahren, dass Forscher schon vielversprechende Experimente mit Hühnermilchnebel und Raucherlungen durchgeführt haben, wobei die Hühnermilch dabei angeblich sogar den Teer und Krebs in den tiefsten Tiefen der Lunge beseitigen konnte. Die komplette Regeneration einer verteerten und von Krebs zerstörten Lunge vollzieht sich selbstredend nicht innerhalb eines einzigen Bades – hierzu würde man schon eine mehrwöchige Hühnermilchtherapie benötigen.

Nach einiger Zeit des Badens zeigt sich schrumpelige Haut an den Finger- und Zehenkuppen, sowie den Handflächen und Fußsohlen. Dies ist das Zeichen, dass die Hühnermilch bis zur untersten Hautschicht, der sogenannten Unterhaut, vorgedrungen ist und hier ihre Wirkung entfaltet. Die Hornschicht hat sich zu diesem Zeitpunkt bereits unbemerkt dematerialisiert, was sich in sehr weicher Haut an allen Stellen des Körpers bemerkbar macht. Die in der Unterhaut sitzenden Fettzellen werden von der Hühnermilch umschlossen und durch das Schwitzen im heißen Badewasser zur obersten Hautschicht transportiert, wo sie hinfort geschwemmt werden.

Nach 20 bis 30 Minuten verliert das Hühnermilch-Badewasser an Wirkung, da es von ausfließenden Fettzellen und Schmutz gesättigt ist. Nun ist es an der Zeit gemütlich auszusteigen, sich einen Bademantel umzuwerfen und den Rest des Abends auf dem Sofa oder im Bett zu relaxen, um das Wellness-Erlebnis abzurunden.

Übrigens sollten Sie mindestens eine Woche nach dem Hühnermilchbad eine fetthaltig Feuchtigkeitscreme benutzen, da die Haut in den folgenden Tagen unnatürlich trocken sein wird.

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen dieser Seite erlauben derzeit Cookies um die beste Benutzererfahrung zu gewähleisten. Wenn Sie diese Website weiter benutzen, ohne diese Einstellung zu ändern oder Sie "Akzeptieren" anklicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen