Zum Inhalt

Schlagwort: Schwimmen

Oma beantwortet Leser-Zuschriften #2

Wir erlauben uns ihnen die folgende Werbebotschaft zu zeigen, um den Betrieb dieser Website zu finanzieren:

Heute beantwortet unsere Ernährungsweisheiten-Oma Ihre Zuschriften wieder mit ihrer urigen Art!

Oma guckt
Unsere Oma ist bei uns für den Service zuständig

Frage: „Wie kann ich mich ernähren, damit meine schrecklichen Knie-Schmerzen aufhören?“ (S.J.)

Antwort: Die alten Ägypter aßen in diesem Fall von dem Pilz „Todesmorchel“ um zu sterben. Diese Lösung kann ich Ihnen heutzutage allerdings nicht mehr empfehlen, da es nun möglich ist, den Schmerz einfach heraus zu operieren. Dazu setzt ein Arzt eine Art Trinkhalm auf die schmerzende Stelle und saugt fest daran.

Kuchenkruste

Frage: „Was sollte denn dieser doofe Artikel mit Tipps, wie man den Kuchenrand nicht essen muss? Der Rand ist doch das Beste vom Kuchen!“ (Hubertus Dingens)

Antwort: Ich weiß auch nicht, wie es dieser furchtbare Artikel zur Veröffentlichung geschafft hat. Der verantwortliche Autor sollte sich schämen! Natürlich ist der trockene, harte, oftmals kohleartig schmeckende Rand das Beste vom Kuchen!

Mann mit vollem Magen taucht

Frage: „Ich habe schon oft wenige Minuten vor oder nach dem Schwimmen etwas gegessen und hatte nie Beschwerden und bin auch nicht gestorben. Ich glaube ihr Artikel zu diesem Thema ist einfach falsch.“ (Max Imalwisser)

Antwort: Behaupten Sie sowas nicht. Alle Artikel von Ernährungsweisheiten genügen streng wissenschaftlichen Kriterien, die Sie leider nicht verstehen. Niemand sollte eine Stunde vor oder nach dem Schwimmen etwas essen, denn dann sind Schmerzen und eventueller Spontan-Tod vorprogrammiert! Sie sind lediglich eine Ausnahme, was ich Ihnen auch gönne, aber bringen Sie andere nicht in Gefahr, indem Sie behaupten unser Artikel wäre gelogen!

Hipster leckt an seinem Handy

Frage: „Nachdem ich Ihren Artikel über Smartphone-Bildschirme gelesen habe, habe ich meinen Smartphone-Bildschirm gleich abgeschleckt. Allerdings konnte ich keinen Effekt auf meine Gesundheit feststellen, nur einen Ausschlag auf meiner Zunge.“ (Natalie Frau-Mann)

Antwort: „Der Ausschlag auf Ihrer Zunge ist eine Kultur von Vitamin-Bakterien, die Sie wochenlang in regelmäßigen Abständen durch Vitamin-Ausscheidungen mit kleinen Gesundheits-Schüben unterstützen wird. Der Gesundheits-Effekt ist schleichend und ich verzeihe Ihnen, dass Sie ihn noch nicht bemerkt haben.“

Wenn auch Sie Fragen und Anregungen an unsere Ernährungsweisheiten-Oma senden wollen, schreiben Sie einen elektronischen Brief an oma@ernaehrungsweisheiten.de!

Darum sollten Sie nach dem Schwimmen eine Stunde lang nichts essen

Wir erlauben uns ihnen die folgende Werbebotschaft zu zeigen, um den Betrieb dieser Website zu finanzieren:

Viele Menschen essen direkt vor oder nach dem Schwimmen. Die schweren und evtl. tödlichen Folgen treten erst einige Stunden später auf und sind daher oft nicht zuzuordnen.

Mann mit vollem Magen taucht
Mann mit vollem Magen taucht

Da sich der Körper im Wasser in einer schwerkraftfreien Zone befindet, können die inneren Organe beliebig im Körper umher rutschen. Nach dem Schwimmen benötigt der Körper etwa eine Stunde, bis er die Organe wieder sortiert hat.

„Dies ist alles eigentlich kein Problem – solange der Magen dabei nicht gefüllt ist. Ein gefüllter Magen wird wegen seines erhöhten Volumens oft falsch einsortiert und sobald der Körper seinen Fehler bemerkt, reagiert er mit Magenkrämpfen (Stomachius Hurtus) oder sogar spontanem Tod (Spontanius Mortalis). Doch leider erkennt der Körper oft erst Stunden später, wenn die Organe falsch einsortiert wurde – oft weil das Herz nicht richtig schlagen kann – sodass die meisten Menschen ihre Krämpfe nicht mit ihrer Wasser-Aktivität in Verbindung bringen“ erklärt uns der berühmte Biologe Prof. Dr. Ândréøs W.K. von der Pàrtê Universität in Hølmstöck, Schweden.

Faustregel

Der Körper benötigt etwa eine Stunde um den Magen nach einer Mahlzeit zu entleeren und eine Stunde um die inneren Organe nach dem Schwimmen wieder an den richtigen Platz zu bewegen. Daher sollten Sie eine Stunde vor und eine Stunde nach dem Schwimmen nichts essen.

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen dieser Seite erlauben derzeit Cookies um die beste Benutzererfahrung zu gewähleisten. Wenn Sie diese Website weiter benutzen, ohne diese Einstellung zu ändern oder Sie "Akzeptieren" anklicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen