Zum Inhalt

Schlagwort: Fingernägel

Fußnägel – knusprig, lecker, unverdaulich

Wir erlauben uns ihnen die folgende Werbebotschaft zu zeigen, um den Betrieb dieser Website zu finanzieren:

Unsere Leserin Katarina F. brachte uns neulich zum Nachdenken. In einer E-Mail an die Redaktion fragt sie: „Kann man Fußnägel eigentlich verdauen?“

Unser erster Gedanke war „aber natürlich!“, denn Fingernägel sind ja bekannterweise das Gesündeste, was man essen kann. Doch dann kamen wir glücklicherweise noch auf die Idee, die Frage an Prof. Dr. Ing. Bösefroh vom Hornernährungsinstitut Saarbrücken weiterzuleiten.

„Leider sind Fußnägel unverdaulich. In vielen Fällen kann ihr Konsum sogar tödlich enden. Beim Verschlucken können sie durch die peristaltischen Bewegungen der Mageninnenwände, in Kombination mit der Spitzigkeit der angebissenen Nägel, zu Verletzungen der inneren Organe führen.“

Das ist leider nicht das einzige Problem, denn wenn sie vor dem Schlucken mit den Zähnen zermahlen wurden, sind sie am gefährlichsten: Die Krümel können sich in Magen zu einem Ball formen und bei ihrer Reise durch den Darm so komprimiert werden, dass sie letztendlich wie ein Müsli-Bällchen aussehen. Erledigt man dann sein Geschäft und spült es herunter, können Ratten in der Kanalisation auf das lecker aussehende Bällchen stoßen, es verzehren und durch das Protein P69/42, das in Fußnägeln enthalten ist und nur von Ratten und Tauben verdaut werden kann, zu ungeahnter Größe heranwachsen.“

„Das alleine wäre nicht so schlimm für den Fußnägelkauenden, wenn Ratten davon nicht sofort Tollwut im Endstadium bekommen würden und zudem schlagartig die Fähigkeit entwickeln, den Ex-Besitzer des Fußnagels auf einen Meter genau zu orten, um ihn zu ermorden.“

Prof. Dr. Ing. Bösefroh studierte Zoologie, Medizinische Bio-Wissenschaften und Datenbankologie an der Uni Zöschingen (Nordkorea) und verbrachte einen großen Teil seiner professionellen Laufbahn in der geschlossenen psychiatrischen Abteilung in Cockburn Town auf San Salvador Island. Er ist seit Kurzem ehrenamtlich für die Ernährungsweisheiten-Redaktion als wissenschaftlicher Wissenschafts-Berater tätig.

Neue Studie beweist: Fingernägel zu kauen ist gesund

Wir erlauben uns ihnen die folgende Werbebotschaft zu zeigen, um den Betrieb dieser Website zu finanzieren:

Die Wissenschaftler um den renommierten Humanologen Prof. Dr. Dr. M.A. Eddie Franzkarl der Uni Greifenhagen legten gestern bei einer Pressekonferenz die Ergebnisse ihrer fast 20 Jahre dauernden Studie vor.

Die Studie bot zahlreiche Erkenntnisse, eine davon: Fingernägel sind so ziemlich das Gesündeste, was man essen kann.

Zerkauter Daumen
Zerkauter Daumen eines besonders gesunden Menschen

Wichtig sei, dass man „die Nägel immer gut zerkaut, bevor man sie herunterschluckt, da sonst die Nägel nur teilweise verdaut werden und wichtige Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente wieder ausgeschieden werden“, so Franzkarl.

Menschen, die ihre Fingernägel kauen gelten oft als psychisch gestört und ungesund, dies dürfte sich künftig anders anhören. Das Nägelkauen war nämlich eine effektive Art unserer Urahnen in nahrungsarmen Zeiten gesund zu bleiben.

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen dieser Seite erlauben derzeit Cookies um die beste Benutzererfahrung zu gewähleisten. Wenn Sie diese Website weiter benutzen, ohne diese Einstellung zu ändern oder Sie "Akzeptieren" anklicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen